geändert am 19.02.2009 - Version Nr.: 1. 1238

Internet-Zeitung www.buergerstimmen.de
kritisch --- innovativ --- neoliberal

Meldung gesetzt von ~ Dr. Dieter Porth --- --- --- Weitere Links unter Ticker, Historie oder Startseite

Themenlisten: ~ anregen ~ berichten ~ Wirtschaft ~ Freizeit ~ Alltag ~ Hannover ~ Verbraucherschutz ~  

Pflegeversicherung
Kostenloser Vergleichservice

16.02.2009 Der Vergleich von Zusatzversicherungen im Bereich der Pflege und des Pflegetagessatzes ist schwierig. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. bietet als unabhängige Institution einen elektronisch unterstützten Vergleichsservice an. Das Projekt wird gefördert vom niedersächsischen Familienministerium.

 
Emailnachricht: Kontaktlink zu Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. [ Homepage ] (Frau Peters)
 

Niedersächsische Verbraucherzentrale - Private Pflegezusatzversicherung - Verbraucherzentrale bietet kostenlosen Vergleich an

Rund 2,25 Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit pflegebedürftig. Viele werden dabei zu Hause von Angehörigen oder Pflegediensten versorgt. Wer Unterstützung bei der Pflege oder Versorgung braucht, hat Anspruch auf Leistungen der Pflegepflichtversicherung. Häufig können die laufenden Kosten für eine Pflegekraft oder einen Platz im Pflegeheim vom Pflegebedürftigen nicht gezahlt werden. Familienangehörige können dann verpflichtet werden, für den Restbetrag aufzukommen. Der Abschluss einer Pflegezusatzversicherung kann dann sinnvoll sein, um die Lücke zwischen der gesetzlichen Pflegeversicherung und den tatsächlichen Kosten zu schließen. Finanzielle Notlagen im Pflegefall können so vermieden werden.
Bei der Pflegezusatzversicherung wird zwischen Pflegekosten- und Pflegetagegeldversicherung unterschieden. Die Pflegekostenversicherung übernimmt nur entstandene Kosten, wenn professionelles Pflegepersonal eingesetzt wurde. Die Pflegetagegeldversicherung gewährt den vereinbarten Tagessatz bei Feststellung der entsprechenden Pflegestufe. Der Pflegebedürftige ist dabei völlig frei in der Verwendung des Pflegetagesgeldes.

Kostenloser Service für Verbraucher*
Die Verbraucherzentrale Niedersachsen bietet Interessierten auf ihrer Homepage einen kostenlosen EDV-gestützten Vergleich zur privaten Pflegezusatzversicherung an. Verbraucher erhalten damit einen Überblick über Kosten und Leistungen der privaten Pflegezusatzversicherung und können besser bewerten, ob und wann eine Pflegekosten- oder eine Pflegetagegeldversicherung sinnvoll ist. Unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/pflegeversicherung kann ein Fragebogen heruntergeladen und online ausgefüllt werden. Der Fragebogen ist auch in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale erhältlich. Adressen und Öffnungszeiten finden Verbraucher ebenfalls auf der Homepage oder können unter Tel.: 0511-91196-0 erfragt werden.

Pflegemappe informiert Pflegebedürftige bei häuslicher Pflege*
Weitere Informationen und Hinweise rund um das Thema "Häusliche Pflege" bietet die Mappe "Pflege - transparent Informationen für Pflegebedürftige bei häuslicher Pflege" der Verbraucherzentrale. Sie erläutert, wer Anspruch auf Leistungen hat und was bei der Antragstellung zu beachten ist und erklärt, was zu bedenken ist, wenn die Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst oder eine Pflegeperson erfolgen soll. Ferner gibt sie Tipps, welche Pflegehilfsmittel im eigenen Heim die Pflege erleichtern und welche Leistungen für Pflegepersonen bestehen. Checklisten bieten einen schnellen Überblick und helfen bei den wichtigen Entscheidungen. Die kostenlose Info-Mappe gibt es in allen Beratungsstellen.

Projektförderung durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit.

Zusammenfassung, Übersicht, Zusatzinformation, ..

Redaktion buergerstimmen.de - Dr. Dieter Porth, Göttingen: www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de
Verbraucherzentrale in Göttingen
Beratungsstelle Göttingen
Papendiek 24 - 26, 1. Etage
37073 Göttingen
Tel.: Anmeldung für angebotene Spezialberatungen über Tel. 0511/91196-0 oder direkt in der Beratungsstelle

Unsere Öffnungs- und Beratungszeiten - Stand 17.7.2008 - Zeiten können sich ändern
Tag Zeiten
Mo: 10.00 - 18.00 Uhr
Di: 10.00 - 14.00 Uhr
Mi: nach Terminvereinbarung
Do: 10.00 - 18.00 Uhr
Fr: nach Terminvereinbarung



-----------------------------
www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de
Herrenstr. 14, 30159 Hannover

Terminabsprachen unter: Tel:0511-91196-0 oder Fax:0511-91196-33
Bestelltelefon: 0180 5 00 14 33 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr, 0,14 € pro Minute aus dem Festnetz)
Nutzen sie unsere telefonische Beratung für 1,50 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz (aus den Mobilfunknetzen gelten die Tarife der jeweiligen Anbieter!) zu folgenden Themen und Zeiten: (Stand 17.7.2008 - Zeiten können sich ändern.)
Hotline-Nummer Themenbereich Ereibarkeit
09001 79 79-02: Reklamationen/Verbraucherrecht Mo - Do 10 - 16 Uhr
09001 79 79-03: Versicherungen Mo - Do 10 - 16 Uhr
09001 79 79-04: Banken/Baufinanzierung Mo - Do 10 - 16 Uhr
09001 79 79-05: Lebensmittel Mo 10 - 16 Uhr
09001 79 79-06: Telekommunikation Di + Do 10 - 16 Uhr
09001 79 79-07: Gesetzliche/Private Krankenversicherung Mo 10 - 12 Uhr
09001 79 79-09: Bau-/Energieberatung: Mo + Di 10 - 16 Uhr

Leserbriefe / Kommentare zur Meldung

Zu allen Leserbriefe kommen Sie über den folgenden Link.
Leserbriefe können anonym und ohne Angabe einer Emailadresse geschrieben werden. Die IP-Nr des Schreiber wird registriert. Die Redaktion behält sich vor, rassistische, sexistische, gewaltverherrlichende oder auch beleidigende bzw. Ehr-verletzende Leserbriefe zu löschen.
 
  1. Ende der Leserbriefe

Themenlinks

Surfen sie zu älteren oder aktuelleren Meldungen in den Themenlisten
Ältere Themenmeldung Neuere Themenmeldung

Hannover

13.02.2009 Konjunkturpaket

Hannover

22.02.2009 Finanzkrise

Alltag

18.02.2009 Diebstahl

Alltag

21.02.2009 Sendeplan 2009-02-14

Freizeit

16.02.2009 Go-Turnier

Freizeit

16.02.2009 Termine - Nörgelbuff

Wirtschaft

16.02.2009 Volkswirtschaft

Wirtschaft

18.02.2009 Europakritik

berichten, anregen

17.02.2009 Buchverkauf

berichten

19.02.2009 Ankündigung

anregen

20.02.2009 Umweltwächter

Verbraucherschutz

03.02.2009 GEZ-Gebühren

Verbraucherschutz

23.02.2009 Nepp

Nachrichtenticker und Querverweise

Ticker
Ältere Nachricht

Antwort
Grüne: "Schwarze Scheinheiligkeit"

18.02.2009 Mit der Pressemeldung reagiert die Ratsfraktion der Grünen auf eine Meldung von der CDU-Ratsfraktion. In der damaligen Meldung zeigte sich die CDU-Ratsfraktion angesichts der Menschenrechtsverletzungen in China erstaunt über das Engagement der Grünen für die Städtepartnerschaft mit Nanjing. Angesichts der Verschiedenheit der Positionen, die die CDU in Göttingen und auf Landesebene einnimmt, bewertet die Ratsfraktion der Grünen die Anwürfe der CDU als scheinheilig.

Buchverkauf
Stadtsucht ehrenamtliche Helfer

17.02.2009 Für die Hilfe beim Verkauf ausrangierter Bücher sucht die Stadtbibliothek freiwillige ehrenamtliche Helfer.

Diebstahl
Diebe stehlen Lebensmittel

18.02.2009 Am Dienstag morgen erbeuteten zwei Diebe zwei Sporttaschen voll Diebes gut aus dem Warenlager eines Supermarktes in Grone. Eine Fahndung blieb bislang erfolglos. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Volkswirtschaft
Immer weniger Handwerksmeister als Gründer

16.02.2009 Das Institut für Mittelstand und Handwerk (ifh) an der Universität Göttingen stellt in seinem Tätigkeitsbericht 2008 unter anderem fest, dass nur noch jeder vierte Handwerksbetrieb von einem Handwerksmeister gegründet wird. Damit geht ein Imageverlust einher, weil die Begriffe Handwerksbetrieb und Meisterbetrieb meist gleichbedeutend verwendet werden. Im letzten Jahr hat das Institut aber noch viele weitere Forschungsprojekte durchgeführt.
[Ist das ifh Göttingen wirklich ein Kompetenzzentrum für das Handwerk und für Klein- und Mittelbetriebe im Bereich volkswirtschaftlicher Fragestellungen? Dr. Dieter Porth]

Event Herzberg
29.3. - Ariana Burstein & Roberto Legnani

16.02.2009 Am 29.3. erklingen im Rittersaal des Schlosses in Herzberg wieder romantischen Klänge. Das Konzert beginnt um 17:00. Das Duo interpretiert die Lieder von Gaspar Sanz, Enrique Granados oder auch dem "La Paloma"-Schöpfer Sebastián de Iradier in der ungewöhnlichen Kombination mit Gitarre und Violincello

Termine - Musa
14.3. Born From Pain & Suicide Squad

05.02.2009 Im März findet in der Musa am 14.3. das Metal-Konzert von "Born from Pain" und "Suicide Squad" statt. Am 19.3. gibt es wie alle zwei Monate einen Auftritt von "Dawai Dawai" und am 20.3. wird die Mark Gillespie Band ihrem Soulpop in der Musa erschallen lassen. Am 1.3. gibt es Theater für Kinder vom Domino-Theater.
Die Erlöse der Kunst-Gala in der Stadthalle am 8. März gehen in diesem Jahr mit seinen Erlösen ausschließlich Frauenprojekte fördern. Die Gala wird in der Meldung als Musa-Event angekündigt.
[Die KUNST-Gala diskriminiert mit ihren Förderzielen in diesem Jahr die Männer. Wer als Mann zur Gala geht, darf sich als Softie fühlen. Dr. Dieter Porth]

Neuere Nachricht

Termine - Cafe Kreuzberg
20.3. Claude Bourbon (GB)

19.02.2009 Im Cafe Kreuzberg finden neben der offenen Bühne und der offenen Folkbühne im März sechs Konzerte statt. Dabei liegt ein Schwerpunkt im März auf Liedermaching, Weiherer am 27.3. und das Liedermaching-Sepzial am 28.3.. Der zweite Schwerpunkt liegt mit den Konzerten von Claude Bourbon am 20.3. und Colin Wilkie am 14.3. auf dem Songwriting. Aber auch der Rock in seinen verschiedenen Facetten kommt mit Giants Down & Esha Ness am 7.3., mit Kevin von Husen am 19.3. und Randomiam am 21.3. voll zur Geltung.

Nachfolger
Nachfolger fürs Cafe Kreuzberg

19.02.2009 Der Betreiber des Cafe Kreuzbergs will sich aus dem Geschäft zurückziehen und sucht einen Nachfolger für das Cafe Kreuzberg.

Termine - Nörgelbuff
27.3. - "Kosmopiloten" + "Faradize"

16.02.2009 Neben den üblichen Party und Sessions am Montag finden zwei Sessions, Jam und Grenzwerte, zusätzlich an Sontagen statt. Für den März wurden fünf Konzerte organisiert. Am 12.3. treten "Tia & the Tenks" + "Christian Pröving", am 13.3. "Albert Lee & Hogans Heroes" und am 19.3. das "Karl-Frontzek-Trio" auf. Rockig wird es am 20.3. mit "Nightroom" und am 27.3. mit "Kosmopiloten" + "Faradize". Am 26.3. präsentieren Beate Pröttel & Axel Theune ein musikalisches Kabarett.

Kulturförderung
Förderpreise, Festivals,

15.02.2009 Der Newsletter von Kultnet enthält wieder viele nationale Auftrittsmöglichkeiten und Wettbewerbe für Clowns, Straßenmusiker, Musiker und Aktionskünstler. Zum Beispiel werden für die Landesgartenschau in Hessen 2010 in bad nauheim noch Straßenmusiker und künstler gesucht. Oder bei dem Wettbewerb "Jugend kulturell Förderpreis 2009" in der Sparte "Musical" winken Preisgelder im Gesamtwert von 20.000 Euro.

Europakritik
FDP: Glühbirnenverbot entmündigt Bürger

18.02.2009 Die FDP-Bundestagsfraktion kritisiert das Verbot der Glühbirnen. Sie weist auf das ungelöste Problem des Recyclings hin. Sie fordert mehr Freiheit auf dem Energiemarkt und eine Aufhebung des Glühbirnenverbots.
[Jetzt ist es amtlich. Auch in den Büros und Parlamenten der Europäischen Union sind nur noch Sparleuchten erlaubt. Dr. Dieter Porth]

"Broken-Links" - Legende - Home - Impressum - Em@il - Kontakt - A-A-A Schriftgröße - Über - Disclaimer - Werbung ---