geändert am 24.02.2009 - Version Nr.: 1. 1240

Internet-Zeitung www.buergerstimmen.de
kritisch --- innovativ --- neoliberal

Meldung gesetzt von ~ Dr. Dieter Porth --- --- --- Weitere Links unter Ticker, Historie oder Startseite

Themenlisten: ~ anregen ~ berichten ~ Wirtschaft ~ Freizeit ~ Alltag ~ Hannover ~ Verbraucherschutz ~  

Nepp
Betrugsmasche: Nebenjob gegen Vorkasse

23.02.2009 Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor unseriösen Nebenjobvermittlern. Es gibt einige Nebenjobfirmen, die Daten für eine Vermittlung des Nebenjobs sammeln und dafür im Voraus Geld verlangen. Solche Firmen sollte man nach Meinung der Verbraucherzentrale meiden.
[Gute Firmen wollen das Beste FÜR den Kunden, schlechte Firmen wollen nur das Beste VON dem Kunden. Dr. Dieter Porth]

Kommentar,Gedanken, Anmerkungen, ...

Redaktion buergerstimmen.de - Dr. Dieter Porth, Göttingen: Ich erspare mir hier eine Festlegung, welche Firmen ich persönlich zu den schlechten Firmen zähle. Mir fallen schnell eine Menge "Firmen" ein, die Geld ohne "echte" Gegenleistung erwarten. Dr. Dieter Porth

 
Emailnachricht: Kontaktlink zu Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. [ Homepage ] (Frau Peters)
 

Werbefirma lockt mit leichtem XXXL-Verdienst - Verbraucherzentrale warnt vor Nebenverdienst-Angebot

Nebenbei Geld verdienen und spielend leicht die Haushaltskasse auffüllen? In der gegenwärtigen Finanzkrise lässt sich so mancher von viel versprechenden Kleinanzeigen locken. Häufig hat die Sache aber einen Haken: Bevor ein Cent verdient werden könnte, muss Vorkasse geleistet werden.
So sucht derzeit [Anmerkung zur Relevanz von Domainnamen vom 23.2.2009♠ 1] die Firma werbung-mode.de per Anzeige Werbeträger für Kleidung in den Konfektionsgrößen S bis XXXL. Auf ihrer Internetseite heißt es: "Als Werbeträger soll die Werbung direkt in die Zielgruppe des Auftraggebers präsentiert werden, dies geschieht auf dem Weg zur Arbeit, in der Freizeit, beim Einkaufen, Events, Messedienstleistungen und sonstigen". Kleidungsstücke mit Werbeaufdruck tragen und nebenher leicht Geld verdienen, das klingt einfach. "Wer auf dieses Inserat reagiert, erhält einen Gesprächstermin und folgendes Angebot: Werbevertrag gegen Zahlung von 214,20 Euro in bar für Dateieinträge, Datenpflege, Präsentation und fotographische Aufarbeitung oder Abschluss eines Zeitschriftenabonnements über 24 Monate als Gebühr für die Vermittlung eines Werbeauftraggebers", erklärt Brigitte Ahrens von der Verbraucherzentrale.
Die Verbraucherzentrale rät zu größter Vorsicht bei Nebenjobvermittlern, die ohne "echte" Gegenleistung Daten sammeln und dafür auch noch im Voraus Geld verlangen; diese Firmen am besten ignorieren. Sollte es dennoch zu Vertragsabschlüssen gekommen sein, bieten die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Unterstützung.
Telefonische Beratung gibt es zum Thema auch am Verbrauchertelefon unter 09001 79 79-02, Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr für 1,50 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz Mobilfunkpreise abweichend.

Liste der redaktionellen Inline-Kommentare

♠ 1) In der Pressemeldung war der Domainname genannt worden. Es kann sein, dass schon nach kurzer Zeit die Website geändert wird, so der Nachfolger auf eine "verbrannte" Domain stößt.
Wer also in Zukunft auf diese Meldung stösst, sollte den angegebenen Domainnamen nicht zu viel Bedeutung beimessen.
Es könnte sein, dass schon neue Besitzer mit neuen Ideen den Domainnamen nutzen.
Dr. Dieter Porth

Zusammenfassung, Übersicht, Zusatzinformation, ..

Redaktion buergerstimmen.de - Dr. Dieter Porth, Göttingen: www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de
Verbraucherzentrale in Göttingen
Beratungsstelle Göttingen
Papendiek 24 - 26, 1. Etage
37073 Göttingen
Tel.: Anmeldung für angebotene Spezialberatungen über Tel. 0511/91196-0 oder direkt in der Beratungsstelle

Unsere Öffnungs- und Beratungszeiten - Stand 17.7.2008 - Zeiten können sich ändern
Tag Zeiten
Mo: 10.00 - 18.00 Uhr
Di: 10.00 - 14.00 Uhr
Mi: nach Terminvereinbarung
Do: 10.00 - 18.00 Uhr
Fr: nach Terminvereinbarung



-----------------------------
www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de
Herrenstr. 14, 30159 Hannover

Terminabsprachen unter: Tel:0511-91196-0 oder Fax:0511-91196-33
Bestelltelefon: 0180 5 00 14 33 (Mo - Fr 9 - 16 Uhr, 0,14 € pro Minute aus dem Festnetz)
Nutzen sie unsere telefonische Beratung für 1,50 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz (aus den Mobilfunknetzen gelten die Tarife der jeweiligen Anbieter!) zu folgenden Themen und Zeiten: (Stand 17.7.2008 - Zeiten können sich ändern.)
Hotline-Nummer Themenbereich Ereibarkeit
09001 79 79-02: Reklamationen/Verbraucherrecht Mo - Do 10 - 16 Uhr
09001 79 79-03: Versicherungen Mo - Do 10 - 16 Uhr
09001 79 79-04: Banken/Baufinanzierung Mo - Do 10 - 16 Uhr
09001 79 79-05: Lebensmittel Mo 10 - 16 Uhr
09001 79 79-06: Telekommunikation Di + Do 10 - 16 Uhr
09001 79 79-07: Gesetzliche/Private Krankenversicherung Mo 10 - 12 Uhr
09001 79 79-09: Bau-/Energieberatung: Mo + Di 10 - 16 Uhr

Leserbriefe / Kommentare zur Meldung

Zu allen Leserbriefe kommen Sie über den folgenden Link.
Leserbriefe können anonym und ohne Angabe einer Emailadresse geschrieben werden. Die IP-Nr des Schreiber wird registriert. Die Redaktion behält sich vor, rassistische, sexistische, gewaltverherrlichende oder auch beleidigende bzw. Ehr-verletzende Leserbriefe zu löschen.
 
  1. Ende der Leserbriefe

Themenlinks

Surfen sie zu älteren oder aktuelleren Meldungen in den Themenlisten
Ältere Themenmeldung Neuere Themenmeldung

Hannover, anregen

20.02.2009 Umweltwächter

Hannover

10.02.2009 Verbraucherschutz

anregen

24.02.2009 Local Heros 2009 [?]

Alltag, Wirtschaft, berichten

03.02.2009 Zwangsmitgliedschaft

Alltag

23.02.2009 Ausgrenzung

Wirtschaft

24.02.2009 Innovationspreis 2009

berichten

10.02.2009 Verbraucherschutz

Freizeit

19.02.2009 Event - Stadthalle GÖ

Freizeit

24.02.2009 Event - Stadthalle GÖ

Verbraucherschutz

16.02.2009 Pflegeversicherung

Verbraucherschutz

27.02.2009 Genpflanzenverbot

Nachrichtenticker und Querverweise

Ticker
Ältere Nachricht

Ratsanträge
Nachwuchs für Freiwillige Feuerwehr & DSL

23.02.2009 Die Ratsfraktion der SPD stellt für die kommende Ratssitzung den Antrag, dass der Zugang zum schnellen Internet (DSL) in Stadt und Landkreis ausgebaut werden soll. Diesen Antrag sollen Stadt und Landkreis gemeinsam stellen, um so Fördergelder aus dem kreditfinanzierten Konjunkturpaket II zu erhalten.
Mit dem zweiten Antrag will die SPD die Verwaltung auffordern, Konzepte für eine Nachwuchsarbeit bei den Freiwilligen Feuerwehren zu entwickeln.
[Warum beschränkt man nicht einfach die Aufgaben der freiwilligen Feuerwehren auf den Brandschutz, um die Freiwilligen nicht auszubeuten? Dr. Dieter Porth]

Umweltwächter
Cadmiumschleuder Abfallbeseitigungsanlage?

20.02.2009 Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert das Regierungspräsidium in Leipzig, weil das Amt die nötigen Analysen für die Schwermetallbelastung im Wohnumfeld der Abfallbeseitigungsanlage in Pohritzsch verweigerte. Statt der zulässigen 400mg Blei bzw. 20mg Cadmium fanden sich nach der Analyse 2340mg Blei und 223mg Cadmium im Boden der Umgebung. Die DUH gab diese Analysen in Auftrag, weil das Sächsische Umweltministerium seit fast einem Jahr (April 2008) mit Stauanalysen beschäftigt ist und frühestens im August 2009 Ergebnisse präsentieren will. Bodenuntersuchungen führte das Ministerium bisher nicht durch.
[Probennahme? Dr. Dieter Porth]

Zwangsmitgliedschaft
CMA fehlt seit 2002 Rechtsgrundlage

03.02.2009 In einem aktuellen Urteil stellt das Bundesverfassungsgericht fest, dass die Abgabenpflicht für die "Centrale Marketinggesellschaft der deutschen Argrarwirtschaft mbH" (CMA) seit dem 1. Juli 2002 mit dem Grundgesetz (Art. 12 in Verbindung mit Art. 105 und Art. 110) unvereinbar ist.
[Inwieweit betrifft das Urteil die Pflichtmitgliedschaft in den Industrie- und Handelskammern? Dr. Dieter Porth.]

Finanzkrise
Wenzel: Finanzkontrolle der Göttinger Gruppe?

22.02.2009 Angesichts der Finanzkrise wird von vielen Seiten eine stärkere staatlich Kontrolle der Finanzinstitute gefordert. Stefan Wenzel, Fraktionsvorsitzender der Grünen im niedersächsischen Landtag, versucht mit einer Anfrage im niedersächsischen Landtag aufzuklaren, welche Maßnahmen die Landesbehörden im Vorfeld der Pleite der Göttinger Gruppe ergriffen hat. Die Antworten zu der kleinen Anfrage zeigen auf, dass die Staatsanwaltschaft in Braunschweig seinen Beurteilungsrahmen gemäß §152 PO sehr weit auslegte. Der Schaden der Pleite der Göttinger Gruppe wird mit über eine Milliarde Euro beziffert.

Hartz-IV-Verwaltung
SPD: Beschäftigungsförderung gemeinsam mit Kreis

20.02.2009 Die Ratsfraktion der SPD stellt für die kommende Ratssitzung einen Antrag, gemeinsam mit dem Landkreis Göttingen ein gemeinsames Amt für Beschäftigungsförderung zu gründen. In der Begründung werden unter anderem die Verkleinerung der verwaltungsinternen Reibungsverluste sowie die Möglichkeit zum Einwerben von Drittmitteln genannt.
[Welche Erfolge hatte das bisherige Modell in Zahlen? Dr. Dieter Porth]

Würde
JU-Chef hetzt gegen Arme?

22.02.2009 Das Erwerbslosenforum spricht dem Bundesvorsitzenden der Jungen Union die Politikkompetenz in sozialen Fragen an. Der Bundesvorsitzende soll gefordert haben, dass wegen der erhöhten Alkoholismusgefahr an Hartz-IV-Empfänger nur Gutscheine ausgegeben werden.
In einer zweiten Pressemitteilung wird das gleiche Thema vom Bündnis gegen Kinderarmut aufgenommen. In zehn Fragen wird verbittert die Äußerung des Bundesvorsitzenden der Jungen Union hinterfragt.
[Wann beginnt die Zeit der sozialen Unruhen in Deutschland? Dr. Dieter Porth]

Neuere Nachricht

Verbraucherschutz
Giftige Applikationen bei Babykleidung

10.02.2009 Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucher-Schutz (LaVeS) hat die Aufdrucke und Applikationen auf Kleidungsstücken für Babys und Kleinkinder auf Organo-Zinn-Verbindungn untersucht. Organo-Zinn -Verbindungen werden zum Beispiel bei der Herstellung manche PVC-Stoffe als Hilfsstoffe verwendet.
[Wenn man Babykleidung ohne Gummiaufdrucke kauft, kann das Baby die Organo-Zinn-Verbindungen nicht ablutschen. Dr. Dieter Porth.]

Internetgedichte
Pantun

22.02.2009 Bei Padina's Neuvorschläge für die Hitliste der Internetgedichte findet sich auch eine im Deutschen bisher wenig bekannte, lyrische Gedichtform: das Pantun.

Termine - GSO
26.3. Gewinner internationaler Wettbewerbe

23.02.2009 Am 26.3. spielt das Göttinger Symphonie Orchesters im Deutschen Theater zusammen mit Solisten, die bei internationalen Wettbewerben schon gewonnen haben. Neben den einigen Konzerten in der Region spielt das Symphonieorchester auch am 3.3. in Wunsdorf und am 15.3. in Bückeburg.

Ausgrenzung
Abwrackprämie nur für Reiche

23.02.2009 Das Erwerbslosenforum kritisiert die Mitteilung der Bundesregierung, wonach die Abwrackprämie beim Hartz-IV-Empfänger als Einkommen zu werten ist. Da die Bundesregierung mit ihrer Mitteilung den Kauf eines Kleinwagens nicht unter dem Aspekt des Schonvermögens interpretieren will, bestätigt die Bundesregierung ihren politischen Kurs der Ausgrenzung der Armen.

Schuldenuhr
FDP: Wie viel Schulden hat der Kreis?

20.02.2009 In einem Antrag fordert die FDP-Kreistagsfraktion eine Schuldenuhr. Mit der Forderung will die FDP darauf hinweisen, dass die Schulden des Landkreises Jahr für Jahr steigen. In einer Schuldenuhr sieht sie gleichzeitig einen Ansporn, mit der Tilgung zu beginnen.

"Broken-Links" - Legende - Home - Impressum - Em@il - Kontakt - A-A-A Schriftgröße - Über - Disclaimer - Werbung ---