geändert am 21.04.2009 - Version Nr.: 1. 1220

Internet-Zeitung www.buergerstimmen.de
kritisch --- innovativ --- neoliberal

Meldung gesetzt von ~ Dr. Dieter Porth --- --- --- Weitere Links unter Ticker, Historie oder Startseite

Themenlisten: ~ berichten ~ ankündigen ~ Kampagnen ~ Politik ~ Wirtschaft ~ Berlin ~  

Umweltprämie
Mit Koppelgeschäften 2500€ abgreifen?

16.01.2009 Als "Umweltprämie" bekommen Besitzer von neun Jahre alten Autos eine Verschrottungsprämie von 2500€. Das alte Auto muss vom Besitzer über ein Jahr lang gehalten worden sein. Auch das neue Auto muss auf den Besitzer des Altautos angemeldet werden. Da die Förderrichtlinien nicht den sofortigen Verkauf des neuen Autos verbieten, bietet sich die Konstruktion von Koppelgeschäften an.
[Wie funktionieren Koppelgeschäfte? Eine kleine Story. Dr. Dieter Porth]

Kommentar,Gedanken, Anmerkungen, ...

Redaktion buergerstimmen.de - Dr. Dieter Porth, Göttingen: Der Müller hat ein altes klappriges Auto. Der Müller kennt den Meyer, von dem er gern dessen Gebrauchtwagen kaufen will. Der Meyer kennt den Huber, von dem er wiederum einen Gebrauchtwagen kaufen will. Der Huber will eigentlich sich mal wieder einen neuen Wagen gönnen.
Über einen Vermittlungsdienst finden die drei zusammen und bilden eine Abwrackgemeinschaft. In einem Vertrag vereinbaren die drei gegenseitig die Kaufoptionsgeschäfte.
Anschließend geht Müller zum Autohändler und kauft den Wagen, den der Huber haben will. Das Geld leiht er sich vom Huber. Nachdem der Wagen einen Tag auf seinen Namen angemeldet ist, verkauft er den Wagen an Huber und Huber verkauft seinen alten Wagen an Meyer. Und Meyer verkauft seinen Wagen an Müller. Anschließend kassieren sie die Abwrackprämie und teilen sie auf.
Wenn diese Form der Mitnahme von sich reden macht und wenn diese Koppelgeschäfte rechtlich zulässig sein sollten, dann könnte das Geld von 1,5 Milliarden schon in einem Viertel Jahr ausgegeben sein. Man sollte also die Abwrackprämie nicht bei der Finanzierung des Autokaufs einplanen.
Dr. Dieter Porth

 
Internet-Zitat: Website: Kontaktlink zu Bundeswirtschaftsministerium [ Homepage ] (---)
 

Subventionen Umweltprämie: Zehn Punkte, die man jetzt wissen muss - Hotline beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

16.1.2009 - Das Bundeskabinett hat am 14. Januar 2009 eine Umweltprämie von 2500 Euro beschlossen, die gezahlt wird, wenn ein Altfahrzeug verschrottet und ein neuer Wagen gekauft und zugelassen wird. Folgende Eckpunkte stehen jetzt fest:

  1. Die vorgesehenen Finanzmittel in Höhe von 1,5 Mrd. Euro stellen die Obergrenze dar. Die Mittelverteilung erfolgt erschöpfend nach der Reihenfolge der Antragseingänge. Die administrativen Abwicklungskosten sind aus den 1,5 Mrd. Euro aufzubringen.
  2. Stichtag ist der 14. Januar 2009 für Kauf und Erstzulassung des Neuwagens/für Kauf und Zulassung des Jahreswagens. Die Laufzeit endet am 31.12.2009.
  3. Begünstigtenkreis: Natürliche Personen, die zuletzt das Altfahrzeug über die Dauer von mindestens einem Jahr auf ihren Namen in Deutschland zugelassen hatten. Entscheidend ist die Personenidentität zwischen Altfahrzeughalter und dem Zulasser des Neu- oder Jahreswagens.
  4. Altwagen: mindestens 9 Jahre alter Pkw, d.h. die Erstzulassung des Fahrzeugs muss vor dem 14.01.2000 stattgefunden haben.
  5. Neufahrzeug: Fahrzeug, das zum ersten Mal und in Deutschland zugelassen wird und mindestens die Euro 4 Norm erfüllt.
  6. Jahreswagen ist ein Pkw, der längstens ein Jahr auf einen in Deutschland niedergelassenen Kfz-Händler oder Kfz-Hersteller zugelassen war.
  7. Verschrottung: Verwertungsnachweis im Zeitraum von 14.01. bis 31.12.2009 durch anerkannten Demontagebetrieb gem. Altfahrzeugverordnung.
  8. Dokumente: Original des Verschrottungsnachweises eines anerkannten Demontagebetriebs Nachweis der Zulassung des Alt- und des Neufahrzeugs auf den Antragsteller
  9. Verfahren: - Antragsberechtigter ist der Erwerber des Neufahrzeugs. Dieser kann mit der Beantragung auch den Händler beauftragen. - Der Antrag wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) entgegengenommen, bearbeitet und beschieden.
  10. Missbrauchsvorkehrungen: Durch entsprechende Ausformulierung der Förderrichtlinie ist der Missbrauchsanfälligkeit vorzubeugen bei gleichzeitiger Sicherstellung eines möglichst unbürokratischen und schnellen Verfahrens.
Beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ist ab sofort eine Telefon-Hotline geschaltet. Dort werden unter 06196/908470 weitere Fragen beantwortet.

Leserbriefe / Kommentare zur Meldung

Zu allen Leserbriefe kommen Sie über den folgenden Link.
Leserbriefe können anonym und ohne Angabe einer Emailadresse geschrieben werden. Die IP-Nr des Schreiber wird registriert. Die Redaktion behält sich vor, rassistische, sexistische, gewaltverherrlichende oder auch beleidigende bzw. Ehr-verletzende Leserbriefe zu löschen.
 
  1. Ende der Leserbriefe

Themenlinks

Surfen sie zu älteren oder aktuelleren Meldungen in den Themenlisten
Ältere Themenmeldung Neuere Themenmeldung

Berlin

18.01.2009 Würde

Berlin

28.01.2009 Soziale Abzocke

Wirtschaft

22.01.2009 Antifa

Wirtschaft

29.01.2009 Pressewandel

Politik, berichten

26.01.2009 Hygiene

Politik

27.01.2009 Kindergärten

berichten

26.01.2009 Event - Cornpickers

Kampagnen

20.01.2009 Computer

Kampagnen

29.01.2009 Vorträge

ankündigen

26.01.2009 Event Groß Schneen

ankündigen

29.01.2009 Vorträge

Nachrichtenticker und Querverweise

Ticker
Ältere Nachricht

Hygiene
Verbraucherschutzamt erfüllt "EQUINO"

26.01.2009 Im Zuge der alljährlichen Begutachtung hat das Veterinär- und Verbraucherschutzamt des Landkreis Göttingen die europäische Qualitätsnorm von EQUINO erfüllt. Damit erfüllt die Behörde entsprechende Vorgaben einer Norm der Europäischen Union.

Satire
Der Skorpion: Lyrische Ausblicke in die Satire

27.01.2009 Im Skorpion sind diesmal viele Gedichte von bekannten Internet-Autoren zu finden. Interessant sind aber auch Nonas Gedankensplitter, wenn man liest:
"Die Große Koalition hat den Willen zum Versagen."

Event Groß Schneen
30.1. Rockmusik in der Gauß-Schule

26.01.2009 Der Rockbüro hat die Jugend-Rockt Veranstaltung in Groß Schneen mit organisiert. Am 30.1. ab 18:00 treten insgesamt vier Bands aus der Region auf. "Vans & Eló Band", "Nullkommanixx", "Hidden Light" und "More". Die "Vans & Eló Band" waren 2008 die Gewinner bei den Local Heroes Göttingen.

Resolution
Grüne: Mehr Fahrradparkplätze in der Innenstadt

27.01.2009 Die Ratsfraktion der Grünen sieht in den Fahrradständern Magnete für die Göttinger Innenstadt. Sie fordert deshalb mehr Fahrradständer an Bedarfsstellen also an "wilden Parkplätzen".

Musikpflege
e.on-Mitte Hauptsponsor der Händelfestspiele

26.01.2009 Der marktbeherrschende regionale Gas- und Stromkonzern e.on-Mitte fördert für die nächsten drei Jahre die Händelfestspiele. Der Energie-Konzern führt damit seine Strategie fort, sich im sozialen und kulturellen bereich zu engagieren. Im Rahmen der Händelfestspiele werden auch zwei Sonderveranstaltungen in Kassel stattfinden.
[Nachtrag -
21.04.2009Ergänzung der Fußnote - 90 Jahre e.on]

Internetlyrik
"Nachtstimmen"

26.01.2009 Seit dem Aufkommen des Internet nutzen einige Künstler die Möglichkeit, ihre Werke im Internet zu verbreiten. Unter dem Titel "Nachtstimmen" hat der Autor Julian Brescanu ausgewählte Werke hauptsächlich aus den Jahren 2003-2008 veröffentlicht.
[Das Fremde --- Es war Säuseln, Geraun und Wehn- // Rege alles im Mondscheinschritt // Wie von dunklem Gold Seen, die gehen // Julian Brescanu.]

Neuere Nachricht

Grüne Welle
CDU: neue Ampel-Software

29.01.2009 Die Ratsfraktion der CDU beklagt die Situation der Grünen Welle in Göttingen. Sie fordert den Einkauf einer Software. Die Software soll im Süden von Hannover zu einer merklichen Verbesserung des Verkehrsflusses geführt haben.
[Gibt es Messungen zur Qualität des Verkehrsflusses? Wie misst man die Qualität überhaupt? Dr. Dieter Porth]

Lärmschutz
CDU: Lärmschutzwall aus dem Konjunkturpaket bezahlen?

29.01.2009 Die Ratsfraktion der CDU protestiert gegen den mangelnden Lärmschutz in Elliehausen. Insbesondere wird das "Schwarze-Peter-Spiel" zwischen Stadt und Bund bei der Finanzierung des Lärmschutzwalles beklagt, da das Spiel auf dem Rücken der Betroffenen ausgetragen wird. Die CDU-Ratsfraktion wird aber für den aktuellen Haushalt keine Anträge wegen eines Lärmschutzwalles anstreben. Sie hofft auf eine Finanzierung aus dem Konjunkturpaket.

Pressewandel
WAZ steigt aus - Krise bei dpa?

29.01.2009 Die Agentur "Pressetext Deutschland" meldet, dass die Mediengruppe der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) seine Verträge mit der Deutschen Presseagentur (dpa) kündigen will. Neben notwendigen Sparmaßnahmen wird als Grund das unangemessene Geschäftsmodell angeführt. Gemäß des Solidaritätsmodells der dpa bemisst sich der Preis nur an den Auflagen und Reichweiten der Medien, nicht aber an der tatsächlichen Nutzung des Meldungsdienstes.

Kindergärten
Grüne: Neue Gebührenstaffelung ist gut

27.01.2009 Der Jugendausschuss hat die neue Staffelung der Kindergartengebühren befürwortet, weil die freien Träger dem Vorschlag zustimmten. Die Ratsfraktion der Grünen begrüßt diesen Beschluss als sozial gerechter und befürchtet gleichzeitig, dass der Rat den Beschluss des Jugendhilfeausschusses wieder einkassieren wird. Dann würden die Normalverdiener wie bisher viel und die Reichen wenig zahlen, wenn man die Göttinger Kindergartengebühren mit Gebühren aus anderen deutschen Städten vergleicht.

Event - Cornpickers
31.1. The Schmidts / 30.1. - Ü-30-Party

26.01.2009 Es wird am Samstag wieder mächtig interpretiert im Cornpickers Hühnerstall. Hits aus den 60igern und z0igern werden "The Schmidts" zum Besten bringen. Am 30.1. öffnet der Cornpickers auf vielfachen Wunsch die Pforten für eine Ü-30-Party.
[Lang lebe Freddy. Dieter ;-)]

"Broken-Links" - Legende - Home - Impressum - Em@il - Kontakt - A-A-A Schriftgröße - Über - Disclaimer - Werbung ---